Jörg Bertsch wird dreifacher Weltmeister

Das letzte Rennen der Inline Alpin Saison 2018 sollte für Jörg Bertsch der absolute Höhepunkt des Jahres werden.
Zum Abschluss traf sich die Weltspitze in Saitama, die von der Fußballweltmeisterschaft 2002 bekannte, jüngste Millionenstadt Japans. Dort wurden mitten in der nördlich gelegenen Vorstadt Tokios die Weltmeisterschaften in den Disziplinen Inline Alpin Riesenslalom, Slalom und Kombination dieser beiden Disziplinen in drei Wettbewerben ausgetragen.
Gemeldet für das spektakuläre Sportereignis waren Athleten aus neun Nationen. Die japanische Inline -Föderation glänzte mit einer perfekten Organisation sowie einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm von der Eröffnung bis zur Abschlusszeremonie. Besonders herausragend war zudem eine spektakuläre und in dieser Höhe noch nie dagewesene
Startrampe von über vier Metern, die den Sportlern zu Beginn des Trainings Respekt einflößte und bei den Starts viel Mut abverlangte.

IMG 20181030 WA0005

Unter den Athleten ruhten die deutschen Hoffnungen auf den beiden Mitgliedern der Nationalmannschaft. Elea Börsig von der TG Tuttlingen und Jörg Bertsch von TSV Degmarn, der im Laufe des Jahres immer stärker wurde und sich in der Weltspitze festsetzte.
So fuhr er beim ersten Weltcuprennen des Jahres im tschechischen Turnov auf den 3.Rang, gewann die offene Italienische Meisterschaft in Tortoreto an der Adria, wurde mehrfacher Deutscher Meister im Slalom und Riesenslalom. Zum Auftakt bei den Europameisterschaften in Villablino/Spanien gewann Jörg den Weltcup Slalom, wurde Vierter im Parallelslalom sowie Vizeeuropameister im Slalom.
Elea Börsig gewann bei der Europameisterschaft gleich drei Europameister-Titel: im Team, Parallelslalom und Slalom. Beim Weltcup Finale in Warschau stand er wiederum als Dritter auf dem Siegerpodest. Nach diesen Erfolgen durfte man gespannt sein wie sich die beiden platzieren würden.

Nach den jeweils 5 Trainingsläufen konnte man zuversichtlich sein. Die Rollentests auf dem sehr feinen und schnellen Asphalt gaben Aufschlüsse. Bei der ersten Disziplin Riesenslalom katapulltierte sich Jörg mit aller Entschlossenheit von der Rampe, kam fehlerlos durch und hatte einen Vorsprung von 6/10 Sek. vor dem Spanier Sergio Mendez Perez und Jan Möller, Tschechien. Im zweiten Lauf fuhr Möller Bestzeit die Mendez Perez nicht toppen konnte. Jörg als letzter Starter entschied sich auf Angriff zu fahren und erzielte eine Fabelzeit - nochmals um 74/100 Sek. schneller als Jan Möller. Sein großer Traum wurde wahr – er ist erstmals Weltmeister im Inline Alpin bei den Herren. Dieses Ziel hatte er schon einmal vor Augen. Bei der Heim-WM 2014 in Oberhundem lag Jörg Bertsch nach dem ersten Lauf in Front. Im zweiten Lauf startete er somit als letzter Läufer. Beim Start brach eine Schraube an einer Schiene und er schied aus.

IMG 20181030 WA0003
Am nächsten Tag folgte die Königsdisziplin Slalom, bei der Jörg als Favorit gehandelt wurde. Vom Vortagessieg beflügelt, zeigte er im ersten Durchgang ohne Fehler was für Zeiten zu fahren sind um Sieger zu werden. Der Vorsprung von 67/100 Sek. war relativ beruhigend. Doch der Spanier fuhr im zweiten Durchgang 1/100 Sek. schneller als Jörg im ersten. Jörg konterte mit absoluter Laufbestzeit. Nochmals 55/100 Sek. schneller als Perez! Zweifacher Weltmeister! In der Kombination, einem Rennen mit je einem Lauf Slalom und Riesenslalom krönte Jörg Bertsch seine überaus gute Saison durch jeweilige erneuten Bestzeiten mit dem dritten Weltmeistertitel.
Jörgs Teamkollegin Elea Börsig, die bei den Damen stets vor ihm startete, erreichte ebenso für Deutschland das Tripel. Sie siegte vor den starken Tschechinen Gabriela Kudelaskova und Barbora Prochazkova.

IMG 20181030 WA0002-enbe-

Weitere Informationen beim Weltverband: http://www.worldskate.org./news/43-discipline/inline-alpine/2979-saitama-2018-europe-overruling-in-the-giant-slalom.html

Neueste Beiträge

14.07.2019, 20:45 joerg-bertsch-erneut-weltmeister
Erneut Weltmeister in Degmarn Jörg Bertsch verteidigt seinen Weltmeistertitel im Inline Alpine Slalom.  Zweimal Gold und einmal Silber ist die Ausbeute, die der Spitzensportler der TSV Inline Abteilung von den World Roller Games in Barcelona mit nach Hause gebracht hat. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung und weiterhin viel Erfolg wünscht der TSV Degmarn.
03.07.2019, 20:49 sportheim-aktionen
Pizza  jeden Mittwoch und Donnerstag - auch zum Abholen - (ca. 30 Min., nach Vorbestellung)   *** 1/2 Hähnchen jeden Freitag und Samstag - auch zum Abholen - (ca. 30 Min., nach Vorbestellung) Wir freuen uns auf Ihren Besuch!  Rita Mezger mit ihrem Waldblickteam  
 

Gasthaus Waldblick

  • Terrasse 3
  • Spielplatz neu 4
  • Spielplatz neu 3
  • Innen 2
  • Team
  • Innen 1
  • Terrasse 1
  • Spielplatz neu 2
  • Terrasse 2
  • Spielplatz neu 1
  • Terrasse 4
  • Innen 3

Cookie-Hinweis (EU)